Zum Hauptinhalt springen

Neue Schulleiterin der RNR

Stefanie Böhringer

Erstes Ziel: Ankommen

"Die Neue" - ist keine Unbekannte

Mit Beginn des Schuljahres 2021/2022 bekommt die RNR eine neue Leiterin: Stefanie Böhringer tritt die Nachfolge von Peter Schultheiß an. Im Rektorat trifft man somit keine Unbekannte an, denn Steffi Böhringer ist als ehemalige Konrektorin bestens mit allen Abläufen der RNR vertraut und bereits seit Jahren ein geschätzter Bestandteil der Schulleitung. 

Stefanie Böhringer ist 1977 geboren und in Oeffingen aufgewachsten, nach ihrem Abitur am Gustav-Stresemann-Gymnasium in Schmiden studierte sie an der Pädagogische Hochschule in Ludwigsburg die Fächer Mathematik, Gemeinschaftskunde, Geschichte und Geographie. Ihr Referendariat führte sie an die Salier-Realschule in Waiblingen und danach kam sie als Lehrerin an die RNR. Mittlerweile blickt Stefanie Böhringer auf 17 Jahre RNR zurück, wo sie seit nunmehr 13 Jahren als Konrektorin tätig war und mit Geschick und Diplomatie die unterschiedlichsten Belange lenkte. Dieses Aufgabenfeld war wie gemacht für die neue Chefin, die schon immer begeistert große Veranstaltungen für die Schulgemeinschaft organisierte und plante. Zum Glück werden die to do Listen auch als Rektorin der RNR nicht kürzer und so kann weiter mit Freude geplant, umgeplant und organisiert werden. Ausgleich zum turbulenten Schulalltag findet sie im Familienleben mit Mann und drei Kindern sowie beim Wandern, Laufen oder Radfahren in der Natur.

Die RNR und ihre Schulgemeinschaft sind ihr in den vielen Jahren als Lehrkraft und Konrektorin sehr ans Herz gewachsen und so freut sie sich auf die Fortsetzung der positiven Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat und mit den Weinstädter Schulleiterinnen und Schulleitern, sowie dem Schulträger, der Stadt Weinstadt, Frau Schmidt von der Arbeitsagentur, … . Obwohl Steffi Böhringer vieles vertraut ist, muss sie sich aktuell in einige Themenfelder neu einarbeiten. Deshalb lautet das erstes Ziel auch ANKOMMEN in der neuen Rolle.
Als langfristige Aufgabe sieht die neue Schulleiterin die Kontakte in und um Weinstadt zu intensivieren und zu erweitern. Dabei sollen Themen der Zukunft, wie Fragen der Nachhaltigkeit und der Digitalisierung, besonderes im Blick behalten werden. Das gute soziale Miteinander an der RNR möchte sie bewahren.

Abschließend drücken alle die Daumen, dass das kommende Schuljahr ein ruhigers wird und auch Zeit und Raum lässt, um optimistisch aktuelle Projekte planen und umsetzen zu können.