Zum Hauptinhalt springen
Moodle
zur Lernplattform

Herzlich Willkommen!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

liebe Interessierte und Freunde der RNR,

ganz herzlich möchten wir alle auf der Website der RNR begrüßen. Schön, dass Sie sich für unsere Schule interessieren!

Hier werden Sie viele verschiedene Informationen über unser schulisches Leben finden. Damit dieses Schulleben gut gelingen kann, ist uns eine enge Kooperation von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrerinnen und Lehrern sehr wichtig. Wir wollen unsere Schule gemeinsam gestalten, dabei respektieren wir einander, lernen miteinander und auch immer voneinander.

Aktuelles aus der RNR

Tag der offenen Tür

Am 09.02.2022 haben interessierte Viertklässler und ihre Eltern die Möglichkeit, sich beim Tag der offenen Tür über unser schulisches Leben, unser…

Weiterlesen

Weihnachten im Schuhkarton

Die Geschenke der RNR für die Aktion der „Leben-helfen-Leben e.V.“ sind in dem ukrainischen Kinderheim in den Karpaten angekommen und die Freude war…

Weiterlesen

Wer wir sind

Sie suchen den richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen? Dann helfen Ihnen die nachfolgenden Informationen.

Was uns leitet

Haben Sie Fragen zu den Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit? Hier finden Sie alle Informationen.

Was wir tun

Sind Sie an unserer Arbeit und dem schulischen Alltag interessiert? Dann schauen Sie doch hier vorbei.

Schnellzugriff

Unsere Lernplattform MOODLE

Hier geht`s für unsere Schüler*innen ins digitale Klassenzimmer.

Unser Vertretungsplan

Hier finden Sie alle unterrichtsrelevanten Änderungen.

Unser Kontaktformular

Schreiben Sie uns Ihre Nachricht, nutzen Sie dazu unser Kontaktformular.

Dein Emailpostfach

Hier kommst du direkt zu deinen Mails.

Impressionen aus dem Schulaltag

Die RNR beim Crosslauf Weinstadt

Die RNR beim Crosslauf Weinstadt

Deutlich über 20 Meldungen gingen von Schülerseite für den Crosslauf ein, der mit nur einer Woche vor Heiligabend so spät terminiert war, wie noch nie zuvor. Auch das Wetter stellte sich erstmalig so richtig winterlich dar: Schneebedecktes Geläuf bei äußerst frostigen Temperaturen - es kam also nicht zuletzt auch auf den Grip des Schuhwerks an. Trotz krankheitsbedingter Ausfälle ging dann immerhin noch eine stolze Gruppe von 18 Schülerinnen und Schülern der Reinhold-Nägele-Realschule an den Start, der wie gewohnt direkt am Schulgelände aufgebaut war. Aufgeteilt nach Altersklassen war die RNR in drei Läufen über 600m, 1.800m und 2.200m vertreten, es ging außer um die Plätze in der Gesamtwertung auch noch um die integrierten Schulmeisterschaften und die Mannschaftswertung.
Die Ergebnisse am Ende des kalten und anstrengenden Vormittags können sich sehen lassen: In der Einzelwertung der Schulmeisterschaften landeten insgesamt 8 Sportlerinnen und Sportler auf dem Treppchen, drei davon sogar auf Platz 1! Diesen Goldrang erreichte ebenfalls eine RNR-Mannschaft der Altersklasse M/W 10-12. Mit teilweise nur wenigen Sekunden Abstand fanden sich am Ende alle Läuferinnen und Läufer erschöpft aber zufrieden im Ziel ein und holten sich im Anschluss die verdienten Urkunden und Medaillen ab - vielen Dank für das Engagement und herzlichen Glückwunsch an alle - wir freuen uns schon aufs nächste Mal!
Ein ebenfalls großes "Danke!" gilt den Eltern und Geschwistern, die zur moralischen und organisatorischen Unterstützung dabei waren. Alle Informationen und alle Ergebnisse der Veranstaltung findet man auf der Seite des Crosslaufs (www.weinstadtcross.de).

 

Kreisel Match in der Arena

Unsere VKL Schülerinnen und Schüler entwarfen zusammen mit ihrem Techniklehrer Herr Jockl individuelle Kreisel mit Wurfvorrichtung.

Dazu haben die Schüler*innen einen Rundstab passend abgelängt und angespitzt, anschließend bohrten sie in eine Holzscheibe ein passendes Loch und haben beide Teile verleimt.

Natürlich benötigten die Kreisel auch eine spezielle Wurfvorrichtung, damit sie wie "Bayblades" auch richtig Geschwindigkeit erzielen können. Dazu bohrten die Schüler*innen mit dem Forstnerbohrer ein entsprechendes Loch ins Werkstück und stellten ebenfalls nach vorgegebenen Maßen ein passendes Loch zur Aufnahme des Kreisels her. Das Aussehen des Haltegriffs gestalteten die Schüler*innen individuell. Hierbei wurden Raspeln, Feilen und Schleifpapier eingesetzt. Die schnellen Schüler*innen fertigten zudem die Arena an und nun konnte es schon losgehen: Das Kreisel-Match in der Arena begann!

Jugend trainiert für Olympia

Handballerinnen gewinnen souverän

Nachdem die Mädels der Reinhold-Nägele Realschule nach den tollen letzten Erfolgen drei Jahre lang warten mussten, um endlich wieder bei JTFOP mitmachen zu können, war die Nervosität beim ersten Spiel schnell abgelegt. Gegen die gegnerischen Mannschaften vom Remstalgymnasium, dem Saliergymnasium und dem Backnanger Gymnasium in der Taus, zeigten die Mädels der Jahrgänge 2006-2009 ihre Klasse und gewannen alle drei Partien souverän. Nun heißt es in der nächsten Runde Mitte Februar beim RP-Finale gegen wohl stärkere Gegner ihr Können zu zeigen.

RNR: Nina, Louisa, Amy, Anna-Marie, Annika, Tara, Lotta, Lotte, Amelie, Heidi

Jugend trainiert für Olympia

Tischtennisspieler ziehen erfolgreich ins RP-Finale ein

An der RNR haben wir viele Tischtennisbegeistere und so fuhren sechs Schüler und Frau Schiefer am Donnerstag, den 15.12.22 zum Kreisfinale nach Backnang. In verschiedenen Altersklassen und Wettbewerben wurden in der Sporthalle des Gymnasiums in der Taus die Kreismeister ermittelt. Dabei konnte sich die talentierte Mannschaft der Reinhold-Nägele-Realschule gegen Rudersberg souverän durchsetzen und wurde somit Kreismeister in der WK III im Landeswettbewerb. Nun darf die Mannschaft im Frühjahr zum RP-Finale reisen und dort um den Titel des Landesmeisters kämpfen. Wir freuen uns mit der Mannschaft über diesen Erfolg und wünschen weiterhin viel Erfolg.

Weihnachten im Schuhkarton - eine Aktion für Kinder aus Charkiw

Viele Klassen der RNR und einige Familien der Schulgemeinschaft beteiligten sich an der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" der Organisation „Leben-helfen-Leben e.V.“ aus Remshalden und packten gemeinsam Geschenke für 38 geflüchtete Waisenkinder in Charkiw.

Die Schuhkartons gehen an ein Heim in den ukrainischen Karpaten, wo die Kinder momentan leben. Der Verein ist in engem Kontakt mit Helfern vor Ort. Auch Spenden der RNR wurden bereits dorthin transportiert. Nähere Informationen zu Leben-helfen-Leben  e.V. finden Sie auf der Homepage des Vereins https://www.lebenhelfenleben.com.

Die Schüler der VKL-Klasse, in die auch viele ukrainische Kinder gehen, beteiligten sich ebenfalls an der Aktion. Gemeinsam formulierten sie einige Zeilen auf ukrainisch, die vielen Geschenken beiligen und unsere Schülerin Anhelina zeichnete ein wundervolles Weihnachtsbriefpapier.

Es freut uns sehr, dass wir den Kindern in diesen Zeiten eine kleine Freude machen konnten und ihnen hoffentlich ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

 

Vorweihnachtliche Bastel- und Kreativaktion

Zeit für Kreativität

Schüler und Schülerinnen der RNR hatten die Möglichkeit bei einer Bastelaktion, initiert von Frau Huber, tolle 3D Karten und individuelle Blöcke zu gestalten.

Die Ergebnisse sind richtig klasse geworden und werden sicherlich unter dem ein oder anderen Weihnachtsbaum ein tolles Geschenk sein. Natürlich hat es allen Beteiligten auch riesigen Spaß gemacht und wird sicherlich bald wiederholt.

Stadtführung in Esslingen

Am 19.12.2022 gingen die Klassen 7a/b/c mit den Lehrerninnen Fr.Kimmich, Fr.Wolf, Fr.Junger, Fr.Huber und Hr.Hees auf eine Stadtrundführung in Esslingen. Alle Klassen haben gerade das Thema Mittelalter in Geschichte. Da gerade der Mittelalterweihnachtsmarkt in Esslingen ist, war dies die perfekte Gelegenheit eine Stadtrundführung über das mittelalterliche Esslingen zu machen. Diese Führung startete für meine Klasse, die 7b, auf dem Marktplatz, wo früher das Katharinenhospital war. Danach liefen wir zum Münster St. Paul. Dort lernten wir alles zum Thema "Leben im Münster". Nun gingen wir auf die Agnesbrücke. Von dieser Brücke sahen wir perfekt auf den Schelztorturm. Dieser Turm ist einer der verbliebenen Türme der Stadtmauer. Wenn man ihn genauer betrachtet, sieht man die Umrisse, wo die Mauer war. Nach der Agnesbrücke gingen wir in die Stadtkirche St. Dionys, wo wir alles über den Gottesdienst und das Leben als Gläubiger lernten. Unser letzter Stopp war das alte Rathaus. Dieses besteht aus zwei Teilen. Auf der Südseite sieht man die original Fachwerkkonstruktion. Die Nordseite wurde zwischen 1586 und 1589 verputzt.  Danach endete die Stadtrundführung. Zum Schluss haten wir noch ca. 1,5 h Bewegungszeit. Dann nahmen wir den Zug nach Hause. Es war ein informationsreicher und toller Tag.

Enni Palat

Besuch beim TVB Stuttgart - live und erfolgreich

50 Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen waren am Donnerstag, 1.12.22 in Richtung Porschearena aufgebrochen. Gemeinsam wurde der TVB Stuttgart im Kellerduell gegen den GWD Minden angefeuert. Nachdem die Lasershow zu Beginn für ordentlich Stimmung sorgte, flaute diese im Verlauf der ersten Halbzeit etwas ab. Mit einem sehr durchwachsenen Unentschieden gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Danach dominierte der TVB und es gab jede Menge Tore und Torwartparaden des Spieler-of-the-match Silivo Heinevetter zu feiern.
Wir danken dem TVB für das tolle Angebot für unsere Schulgemeinschaft und freuen uns auf ein Wiedersehen!

Vorlesewettbewerb 2022

Nachdem die Klassensieger der 6. Klassen in den letzten Wochen ermittelt wurden - konnte nun zum Abschluss der Schulentscheid in der Aula vor einem größeren Publikum stattfinden: Am Dienstag in den ersten beiden Stunden waren alle Schüler*innen aus den drei 5er Klassen eingeladen, an dem Wettbewerb in der Aula als Zuhörer teilzunehmen. Die Jury hatte es nicht leicht einen Sieger zu ermitteln, da alle Teilnehmer eine super Leistung ablieferten. Mit einem kleinen Vorsprung wurde schließlich Lina Wahler aus der 6a zur Siegerin gekürt. Wie immer musste eine Textstelle aus einem eigenen und eine Stelle aus einem Fremdtext vorgelesen werden. Das Buch, das Lina mitgebracht hatte, war "Tomte und der Fuchs" von Astrid Lindgren. Die nächste Hürde ist nun der Regionalentscheid, der ab Januar stattfinden wird; organisiert wird der Vorlesewettbewerb einmal jährlich vom Börsenverein des deutschen Buchhandels. Liebe Lina, wir gratulieren Dir nochmals herzlich zu diesem tollen Ergebnis. Einen dickes Lob geht an dieser Stelle auch noch einmal an alle anderen Teilnehmer*innen - ihr habt das prima gemacht!

blackout poetry

"Schreiben ist leicht, man muss nur die falschen Wörter weglassen."

Mark Twain

 

Besser lässt es sich nicht erklären, denn genau da taten die Schüler*innen der Klasse 7c und kreierten fantasievolle, kreative "blackout poems" mit nur wenigen Worten - den richtigen Wörtern eben.

 

Nachts in der Schule

eine besondere Form der Anerkennung

Viele Klassen arbeiten bei uns mit einem Anerkennungssystem nach Grüner. Im Laufe des Schuljahres sammeln die Schüler*innen für gemachte Hausaufgaben, vollständiges Arbeitsmaterial und das Einhalten bestimmter Regeln gemeinsam Punkte. Einigen dieser Klassen gelingt es gemeinsam bis zu 500 Punkte zu erreichen und das ist natürlich eine Anerkennung wert! Sehr beliebt ist es, eine Nacht in der Schule zu verbringen.

Ein bisschen fühlt es sich vielleicht an wie nachts im Museum.... die sonst trubeligen Gänge sind verlassen, die Schritte hallen über die Flure und auf einmal wirkt alles riesengroß! In dieser besonderen Atmosphäre lässt es sich wunderbar verstecken spielen, auf dem Schulhof Marshmallows grillen und natürlich die Nacht durchmachen.

MINI MAL MUT

Maximaler Mut mit minimaler Musik

Mini, das steht für kleine Ideen aus denen große Projekte werden. Die Erfinder*innen der Minimal Music haben diese Erkenntnis auf die Spitze getrieben. An diesem Projekt nehmen Schüler*innen von vier Schulklassen, darunter die Klasse 7a der RNR, und dem Großraum Ludwigsburg teil. In Workshops werden sie ermutigt etwas Grundlegendes und Bewegendes zu erleben und selbst Komponist*innen zu werden. ...

Opernluft

zu Gast in der Stuttgarter Oper

Was könnte man nach Corona musikalisch anbieten? Neben Gitarre, Ukulele, Chor war auch eine kleine Idee, einmal mit einigen interessierten SchülerInnen in die Oper nach Stuttgart zu gehen. Aber mal ehrlich: Junge Leute, die eigentlich doch nur noch Pop- und Rockmusik hören und schon in der Schule kaum eine halbe Stunde still sitzen können, sollen drei Stunden klassische Musik hören, vertrackte Bühnen-Handlungen verstehen? - Aber: Man kann es ja mal versuchen. Und - oh Wunder: 60 SchülerInnen waren sofort dabei. Wow.